Omega

#neuerMonat #neuesThema

Omega – das flüssige Gold

Den meisten ist Fischöl und Omega 3 Fettsäuren ein Begriff und das aus gutem Grund:
Omega Fettsäuren sind für den menschlichen Körper von großer Wichtigkeit.

Was machen die in unserem Körper und wie tragen die zum Abnehmen bei?

Fischöl kann den Stoffwechsel erhöhen, dadurch werden mehr Kalorien verbrannt und das kann beim Abnehmen helfen.
Omega Fettsäuren begünstigen den Abbau von Körperfett.

Omega Fettsäuren helfen auch dabei, Herzerkrankungen vorzubeugen! Eskimos haben es vorgemacht und sind das beste Beispiel dafür, dass das gesundheitliche Wohlbefinden und Omega Fettsäuren miteinander zusammen hängen. Ihre Ernährung beinhaltet reichlich fetthaltigen Fisch, der voller Omega-3-Fettsäuren strotzt.

Essentielle Omega-3-Fettsäuren,auch Alpha-Linolensäure (ALA) genannt, ist in einer Vielzahl von pflanzlichen Lebensmitteln zu finden. Chiasamen, Leinsamen, Walnüsse, Hanfsamen und ihre Öle enthalten besonders viel ALA.

Bei den langkettigen Omega-3-Fettsäuren gehören zu den bekanntesten die Eicosapentaensäure (EPA) und die Docosahexaensäure (DHA). Diese beiden Säuren kommen überwiegend in Fischöl und fettem Fisch vor, aber auch in Algen und -öl sowie Meeresfrüchten lassen sich EPA und DHA nachweisen.

ALA kann vom Körper nicht selbst produziert werden und muss daher durch die Nahrung dem Körper zugeführt werden. Der menschliche Körper ist dazu in der Lage, ALA in EPA und DHA umzuwandeln.

Die weiteren Fettsäuren 5, 6, 7 und 9 werden heutzutage etwas benachteiligt behandelt, was aber nicht bedeutet, dass der Körper sie nicht braucht. – Ganz im Gegenteil: Jede Fettsäure hat Ihre Aufgabe.
Omega 6 ist in vielen Pflanzenölen vertreten. In den meisten verarbeiteten Lebensmitteln/Fertigprodukte sind Pflanzenöle enthalten, wodurch viele ausreichend damit versorgt sind, doch da liegt auch gleichzeitig das Problem. Omega 6 wird oft durch weniger gute Nahrungsquellen zu sich genommen. Die Öle sind stark verarbeitet und deshalb ist es wichtig, möglichst darauf zu achten so wenige verarbeitete Lebensmitteln/Fertigprodukte zu konsumieren wie möglich und auf hochwertige Quellen zurück zu greifen. Gute Omega 6 Fettsäuren sind beispielsweise in Pflanzenölen wie Olivenöl enthalten.

Für jede Fettsäure gilt: Aus guter Quelle sollte sie stammen! Besonders bei einer Kalorienreduzierten Ernährungsweise ist es wichtig, dafür zu sorgen, dass man alle Fettsäuren in dem richtigen Verhältnis und aus guter Quelle zu sich nimmt.

Was bewirken Omega Fettsäuren im Körper?

👉🏻 Unterstützung des Gehirns & Verbesserung der Konzentration

👉🏻 Feuchtigkeit und Spannkraft von Haut und Haaren

👉🏻 Stärkung des Immunsystems

👉🏻 Schutz des Herzen ❤️

👉🏻 Schutz der Augen (z.B Makuladegeneration)

👉🏻 Unterstützung bei Schlafstörungen

👉🏻 Mehr Energie

👉🏻 Bessere Regeneration

👉🏻 Beteiligung an Hormonproduktion

👉🏻 Zellstoffwechsel

👉🏻 Entzündungshemmung (z.B Arthritis, Parodontitis…)

👉🏻 Thrombose Vorbeugung

👉🏻 und noch vieles mehr!

Ich persönlich bevorzuge die  vegane Variante: Omega Blend

🌱OMEGA 3-5-6-7-9 Fettsäuren! 🌱

Die  veganen Omega Kapseln enthalten qualitatives Öl aus 6 verschiedenen Nahrungsmitteln,
in einem optimalem Verhältnis:

🌱 Granatapfelkernen

🌱 Sanddornbeeren

🌱 Himbeerkernen

🌱 Färberdisteln

🌱 Tomatensamen

🌱 Algen

 

#omega #powermitjuiceplus #neuermonat #finestbalance #gesundheit #orangebeautys #fit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.