Safran / Affron®

Safran ist eine Krokusart. Wiedererkennungsmerkmal dieser Pflanze ist eine lilafarbene Blüte und ein langer Stiel, der sich im Inneren des Kelchs in drei scharlachrote, duftende Stigmata unterteilt.

In der Geschichte der Medizin wurde #Safran vielseitig als Heilmittel eingesetzt.

Z.B. wurde es auf die Betten von Menschen gestreut, die unter damals als „Melancholie“ bezeichneten Zuständen litten oder auch zum #Schutz vor Infektionen und zur Schmerzlinderung eingesetzt. Die Babylonier stellten eine Safransalbe her, die Wunden versorgen und #heilen sollte. Im gesamten Orient genoss Safran eine kulinarische Verwendung, die sich auf die Sexualität konzentrierte, um die Männlichkeit und das weibliche Verlangen zu stimulieren.

♡ ♡ ♡ ♡ ♡ ♡

Safran ist das teuerste Gewürz der Welt und kostet mehr als Gold.

Im heutigen Zeitalter wird diesem „Sonnenschein-Gewürz“ eine höchst #neuroregulierende Wirkung zugeordnet. Besonders für einen erholsamen #Schlaf zählt es zu einem idealen #Nährstoff. Denn ein guter und erholsamer Schlaf ist von entscheidender Bedeutung, da wir uns nachts von den körperlichen und meist nervlichen Anstrengungen des #stressigen Alltaglebens erholen und wieder zu Kräften kommen müssen.

Wer schlecht schläft und nicht genug regenerieren kann, wird an den nachfolgenden Tagen noch #energieloser, #abgeschlagener, sowie physisch und psychisch schlimmer beeinträchtigt sein. Viele chronische Krankheiten werden durch eine unzureichende Erholung im Schlaf verursacht. Die Reizbarkeit nimmt zu, wir werden emotional instabiler, haben Konzentrationsschwierigkeiten und bekommen im schlimmsten Fall #Depressionen.

Chronischer Stress setzt eine langsame Reaktion in Kraft, die durch die Sekretion von #Stresshormonen durch die Nebennieren zu einer Abnahme der weißen Blutkörperchen und so zu einer geschwächten #Immunabwehr führt.

𝑬𝒔 𝒈𝒊𝒃𝒕 𝑲𝑬𝑰𝑵 𝒃𝒆𝒔𝒔𝒆𝒓𝒆𝒔 𝑮𝒆𝒇ü𝒉𝒍, 𝒂𝒍𝒔 𝒔𝒊𝒄𝒉 𝒓𝒖𝒏𝒅𝒖𝒎 𝒘𝒐𝒉𝒍𝒛𝒖𝒇ü𝒉𝒍𝒆𝒏!

𝐷𝑢 𝑏𝑖𝑠𝑡 𝑜𝑓𝑡 𝑛𝑒𝑟𝑣ö𝑠, 𝑚ü𝑑𝑒, 𝑔𝑒𝑠𝑡𝑟𝑒𝑠𝑠𝑡, 𝑑𝑒𝑝𝑟𝑒𝑠𝑠𝑖𝑣, 𝑜𝑑𝑒𝑟 ä𝑛𝑔𝑠𝑡𝑙𝑖𝑐ℎ? 𝐷𝑢 𝑠𝑐ℎ𝑙ä𝑓𝑠𝑡 𝑠𝑐ℎ𝑙𝑒𝑐ℎ𝑡 𝑜𝑑𝑒𝑟 𝑙𝑖𝑒𝑔𝑠𝑡 𝑠𝑡𝑢𝑛𝑑𝑒𝑛𝑙𝑎𝑛𝑔 𝑤𝑎𝑐ℎ, 𝑤𝑒𝑖𝑙 𝑑𝑒𝑖𝑛𝑒 𝐺𝑒𝑑𝑎𝑛𝑘𝑒𝑛 𝑘𝑟𝑒𝑖𝑠𝑒𝑛, 𝑛𝑢𝑟 𝑤𝑒𝑖𝑙 𝑑𝑢 ü𝑏𝑒𝑟𝑎𝑟𝑏𝑒𝑖𝑡𝑒𝑡 𝑏𝑖𝑠𝑡? 𝐷𝑢 𝑤ü𝑛𝑠𝑐ℎ𝑠𝑡 𝐷𝑖𝑟 𝑤𝑖𝑒𝑑𝑒𝑟 𝑚𝑒ℎ𝑟 𝐿𝑒𝑏𝑒𝑛𝑠𝑞𝑢𝑎𝑙𝑖𝑡ä𝑡 𝑖𝑛 𝐷𝑒𝑖𝑛𝑒𝑟 𝐹𝑟𝑒𝑖𝑧𝑒𝑖𝑡 𝑢𝑛𝑑 𝑒𝑖𝑛𝑒 ℎöℎ𝑒𝑟𝑒 𝑃𝑟𝑜𝑑𝑢𝑘𝑡𝑖𝑣𝑖𝑡ä𝑡?

Bei geistiger Erschöpfung, Burn- Out, Traurigkeit und Niedergeschlagenheit, kurzum bei Depressionen, ist Safran sehr wirksam. Es ist eine natürliche Alternative zu Antidepressiva ohne Nebenwirkungen.

𝒁𝒖𝒔𝒂𝒎𝒎𝒆𝒏𝒇𝒂𝒔𝒔𝒖𝒏𝒈: 𝑾𝒊𝒆 𝒘𝒊𝒓𝒌𝒕 𝑺𝒂𝒇𝒓𝒂𝒏?

♡ fördert den Schlaf

♡ wirkt beruhigend

♡ reguliert Gehirnaktivität

♡ verlangsamt die Herz- und Atemfrequenz

♡ senkt den Blutdruck

♡ senkt den Muskeltonus

♡ natürliches Antidepressivum

♡ steigert die Konzentration

♡ mehr Energie im Alltag

♡ steigert Wohlbefinden

♡ leistungsstarkes Nervensystem

𝕦𝕤𝕒𝕥𝕫𝕚𝕟𝕗𝕠𝕣𝕞𝕒𝕥𝕚𝕠𝕟

Optimal ist ein hochwertiges Nahrungsergänzungsprodukt mit #Affron, einem Extrakt aus reinen, hochwertigen Safrannarben, aus einem Vitamin B-Komplex, Magnesium, Jod und Vitamin C! Diese #leistungsstarke Kombination verbessert dein allgemeines #Wohlbefinden, baut Stress ab und hellt deine #Stimmung auf.

Laut einer Studie zeigte sich die Wirkung ab 28mg Affron®. Studie

Eine ausgewogene gesunde #Ernährungsweise mit allen essentiellen #Nährstoffe sollte besonders hier nicht fehlen und vor allem Lebensmittel für deine Psyche enthalten!

Für mehr Infos, melde Dich gern bei mir.


Du suchst ein Nahrungsergänzungsmittel, welches 28mg Affron® enthält?
Ich nehme täglich dieses hier: KLICK

Schau Dir auch gerne das Minuten-Video an

 

Vitamin D

Vitamin D (Calceferole) – das Sonnenvitamin

In den letzten Jahren häufen sich die Erkenntnisse der Wissenschaftler, wie wichtig die ausreichende Versorgung mit Vitamin D für alle Altersgruppen ist. Studien zeigen, dass große Teile der Bevölkerung einen niedrigen Vitamin-D-Status haben. Jeder Fünfte hat sogar einen schweren Mangel. Der Blick auf den Alltag verrät warum.

Der heutige Mensch verbringt die meiste Zeit des Tages nicht draußen unter freiem Himmel, und v.a. nicht nackt. Im Büro sitzt er hinter Glas und Türen, trägt lange Hosen und Hemden, draußen nutzt er Sonnenschutzcremes.

Doch nicht nur Pflanzen benötigen Sonnenlicht, auch für unseren Körper ist es lebensnotwendig. Nahezu jede Körperzelle besitzt einen Vitamin D-Rezeptor. Dies zeigt schon, von welcher großen Bedeutung Vitamin D bei verschiedenen Stoffwechselprozessen ist. Ohne Sonnenlicht können wir kein Vitamin D in der Haut bilden, und dennoch reicht es leider nicht aus, einfach mal Sonnen zu baden! Nur bei wolkenfreiem Himmel zwischen 10 und 14 Uhr ist der Einfallswinkel der Sonnenstrahlen am intensivsten. Zwischen Ende September bis Anfang April steht die Sonne auch mittags zu tief, um Vitamin D zu bilden. Deshalb sinkt der Vitamin D-Spiegel von Woche zu Woche stetig ab. Im Frühling hat er dann seinen Tiefpunkt erreicht! Über eine Supplementierung sollte daher nachgedacht werden.

Im Folgenden findest du einige positive Wirkungen von Vitamin D auf unseren Körper

  • wichtig für gesunde Knochen, Muskelfunktion- und Kraft
  • senkt das Risiko für Schlaganfall und Herzkreislauf- Erkrankungen
  • beeinflusst den Blutdruck und die Insulinproduktion/ Insulinsensitivität positiv
  • regelt den Calcium- und Phosphathaushalt
  • senkt das Risiko für Demenz und Parkinson
  • Schutz vor Osteoporose („Knochenschwund“) und Autoimmunkrankheiten
  • nimmt eine wichtige Rolle bei der Hormonproduktion ein 

Zusatzinformation:

Vitamin D ist fettlöslich. Um die Aufnahme zu optimieren, empfiehlt es sich daher, dieses Nahrungsergänzungsmittel zusammen mit gesunden Fetten im Rahmen einer Mahlzeit zu verzehren. Eine perfekte Kombination: Vitamin D + Omega- 3 zur essentielle Zellernährung!

Ich selbst achte darauf, dass ich 1000IE pro 10kg Körpergewicht am Tag supplementiere.
Einen Teil davon über mein Omega-Öl (KLICK) und mein Multipräparat/Powercaps (KLICK)

Salat mit Melone und Schafskäse

Zutaten:
Blattsalat
Gurke
Wassermelone
Schafskäse
Oliven
Paprika
Brokkoli
Hähnchenbrustfilet

Dressing:
Balsamico
Senf
Joghurt 
Omega-Öl
Kräuter
Salz/Pfeffer

Zubereitung:
Hähnchenbrustfilet mit Senf und Cayennepfeffer würzen und im Backofen garen.
In der Zeit alle Zutaten für den Salat kleinschneiden und die Zutaten für das Dressing vermengen. Ich nutze das Omegaöl mit einer Nuance Grapefruitgeschmack (KLICK), das macht den ganzen Salat noch angenehm frisch. 

Mohnkuchen mit Rosinen

Rezept
(8 Stücke)

Mohnmasse:
30g Mohn (oder mehr , wer mag)
1/2 Pck Puddingpulver Vanille
200ml Pflanzenmilch
10g Kokosöl
20g Xylit
Verrühren und kurz aufkochen, bis eine zähe Masse entsteht.

Teigmasse:
1 Dose Kichererbsen
200g Apfelmus
2 Eier
Im Mixer zu einer Masse verarbeiten.

Dazu geben:
60g Proteinpulver Vanille/vegan (oder Powerfood)
30g Proteinpulver Neutral/vegan
50g Haferkleie
50g Haferflocken fein
1/2 Pck Vanillepudding
1 Pck Backpulver
30g Rosinen
30g Cashews (zerkleinert)
1 Prise Salz
etwas Zimt
Bittermandel-Aroma
Mit einem Handmixer alles zusammen vermengen.

Die Teigmasse in eine Backform füllen. Die Mohnmasse oben drauf und mit einer Gabel kreisend einrühren.

Einen halben Apfel klein schneiden, oben drauf verteilen und leicht reindrücken.
Bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für 30 Min backen.

Die Konsistenz ist mega! Auch leicht warm super lecker!

Butterbohnenkuchen

Zutaten:(für 12 Stücke)

240g Butterbohnen
2 Eier
70g Banane
200ml fettarme Kokosmilch
50g Datteln
50g Haferkleie
Alles in einem Mixer zu einem Teig verarbeiten.

30g Proteinpulver neutral
50g Proteinpulver Vanille (oder Balancefood)
20g Dinkelflocken
1 Pck Backpulver
1 Ampulle Zitronenaroma
1 Prise Salz
Mit einem Handmixer mit der Teigmasse vermischen.

Alles in eine Silikonbackform füllen und bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für 30min Backen.

D. (1,83m, 33 Jahre) Abnahme: ca. 8kg

Programm: finest Coaching Paket 

Umfänge:
Bauch: -11,5cm
Hüfte: -6,5cm

Statement: Ich bin sprachlos … sprachlos über mich selbst. So viele Diätversuche unternommen und nach einer gewissen Zeit Heißhungerattacken bekommen.
Dann habe ich das Personalcoaching mit Jessi gebucht. Coaching, Ernährungsplan, Darm , Leber etc.
Zu Beginn habe ich das sensewar Armband hinzu gebucht welches ich echt empfehlen kann. Ich wollte genau wissen mit welchen Werten wir arbeiten können. Anschließend habe ich mich noch auf die InBody- Waage gestellt.
Es bestätigte mich und motivierte mich zudem weiter zu machen. Konnte es kaum erwarten mich Ende des Coachings erneut auf die InBody- Waage zu stellen. Zu allererst haben wir uns auf meinen Darm und Leber , Hormone konzentriert.
Man kann mit der richtigen und gesunden Ernährung so viel am eigenen Körper verändern! Ich habe Hashimoto diagnostiziert bekommen.
Durch die richtige Ernährungsberatung und Umstellung brauche ich keine Schilddrüsenhormone mehr da sich meine Werte verbessert haben.
Ich habe ein Ziel welches wir zusammen verfolgen. Jessi ist immer da, wenn man sie braucht, gibt super Tips und Ratschläge! Auch wenn man vielleicht mal einen kleinen Durchhänger hat ( was auch menschlich ist) weiß sie stets die richtigen Worte zu finden und motiviert einen neu. Ich kam super klar mit dem Ernährungsplan! Was ich auch sehr gut finde dass man auf ihrer Internetseite super leckere Rezepte findet !
Ich hätte es nie für möglich gehalten, dass es mit der Ernährungsumstellung so gut funktioniert. Zudem kann ich so viel essen. Habe so gut wie nie Hunger. Alles eine Frage des Mealpreps.
Ich bin Jessi so dankbar dass sie mit ihrem Programm mein Leben verändert hat. Zum Essen habe ich nun ein ganz anderes Verhältnis. Bewusster in der Qualität (Bio/Demeter), sowie auch im Essverhalten. Der Ernährungsplan ist so simpel um zu setzen. Auch was das Training betrifft, hat sich einiges verändert. Der Plan den ich bekommen habe, ist genau auf meinem Ziel abgestimmt. Mit ihrem Wissen und ihrer Motivation hat sie mich jeder Zeit unterstützt. Ich habe nicht nur Gewicht verloren sondern auch ganz viele Zentimeter.
Es ist ein absolut tolles Gefühl wenn die Hosen anfangen zu rutschen.
Ich kann Jessi und ihre tollen und effektiven Programme echt weiter empfehlen. Ich danke dir für alles, dass du mein Leben geändert hast liebe Jessi!
Ich bin gespannt wie meine Reise im gebuchten Anschlusscoaching nun weiter geht!

Apfelkuchen aus Kichererbsen

Zutaten:
(9-12 Stücke)

265g Kichererbsen (1 Dose)
180g Süßkartoffel
2 Eier
100ml Pflanzenmilch
100g Apfelmark (Apfelmus ohne Zucker)
60g Proteinpulver (z.B.: veganes Proteinpulver) oder Balancefood Vanille
30g Proteinpulver neutral (z.B.: veganes Proteinpulver)
20g Haferkleie
20g Erdnussmus (crunchy)
1 Pck. Backpulver
1 TL Zimt
1 Prise Salz
1/2 Apfel (optional)
Vanillearoma
ggf. paar Flavdrops, wenn es süßer sein soll

Zubereitung:
Die Kichererbsen abspülen, die Süßkartoffel (mit Schale) klein schneiden und zusammen mit den Eiern und der Pflanzenmilch in einen Mixer geben und zu einer Masse verarbeiten.
Alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und vermischen. Alle anderen Zutaten dazu geben und mit einem Handmixer vermischen.
Alles in eine Backform geben. Den Apfel klein schneiden und auf den Kuchen geben.

Bei 180 Grad Umluft backen.

Tipp: Auch Mandeln passen super dazu.

Brownies (glutenfrei, auch in vegan und LowCarb)

Zutaten (normale Variante):
(6 Stück)

1 Glas Kidneybohnen (240g)
150g Zucchini
2 Eier
60g  Balancefood (alternativ Schoko-Proteinpulver)
30g Proteinpulver neutral ( ich nehme das: veganes Protein )
30g Backkakao
50g gemahlene Datteln (oder Softdatteln)
30g glutenfreie Haferflocken
6g Kokosöl (erwärmt)
1 Pck Backpulver
1 Ampulle Vanillearoma
1 Prise Salz
Ggf. paar Flavdrops wenn es süßer werden soll

 Zubereitung:
Kidneybohnen abspülen, Zucchini klein schneiden und dann zusammen mit den Eiern in einem Mixer zu einer Masse verarbeiten.
Die restlichen Zutaten in eine Schüssel tun und vermischen. Die Zucchini-Masse dazu geben und mit einem Handmixer vermischen.
Die Masse in eine Silikonform füllen und für ca. 30 Min bei 200 Grad Ober-/Unterhitze und dann 5 Minuten mit Umluft backen. Abkühlen lassen und in Stücke schneiden.


Zutaten (vegane Variante):
(6 Stück)

1 Glas Kidneybohnen (240g)
150g Zucchini
60g Powerfood Schoko (alternativ Schoko-Proteinpulver)
60g Proteinpulver neutral ( ich nehme das: veganes Protein )
30g Backkakao
50g gemahlene Datteln (oder Softdatteln)
30g glutenfreie Haferflocken
12g Kokosöl (erwärmt)
1 Pck Backpulver
1 Ampulle Vanillearoma
1 Prise Salz
150ml Sojamilch (oder eine andere Pflanzenmilch)
Ggf. paar Flavdrops wenn es süßer werden soll

Zubereitung:
Kidneybohnen abspülen, Zucchini klein schneiden und dann mit der Sojamilch in einem Mixer zu einer Masse verarbeiten. Den Rest genauso wie oben. 


Zutaten (Low-Carb-Variante):
(6 Stück / weniger als 10g Kohlenhydrate pro Stück)

1 Glas Kidneybohnen (240g)
150g Zucchini
2 Eier
30g Powerfood Schoko (alternativ Schoko-Proteinpulver)
30g Proteinpulver Schoko (ich nehme das: veganes Protein)
30g Proteinpulver neutral ( ich nehme das: veganes Protein )
30g Backkakao
30g Erythrit (oder Flavdrops)
10g Flohsamenschalen
6g Kokosöl (erwärmt)
1 Pck Backpulver
1 Ampulle Vanillearoma
1 Prise Salz
Ggf. paar Flavdrops wenn es süßer werden soll

Zubereitung:
Siehe erstes Rezept.

Notiz: Man kann es natürlich auch in einer etwas höheren Form backen (braucht dann etwas länger) und/oder es in mehrere Stücke schneiden. So sind die relativ groß.

Käsekuchen (proteinreich)

Käsekuchen

(8 Stücke)

Zutaten:
400g Sojajoghurt (oder fettarmen Frischkäse)
1 Pck Puddingpulver Vanille
30g Powerfood (oder Proteinpulver) Vanille
1 Ei
2 Eiklar
Optional: Flavdrops
Optional: Beeren
Optional: etwas Zitronenaroma oder den Abrieb einer Zitronenschale.

Zubereitung:
Das Eiklar steif schlagen.
Alle Zutaten miteinander vermengen, Eiklar unterheben. Den Teig in eine Kuchenform geben und für ca. 30 Min. bei 180 Grad Ober-/Unterhitze backen.

Tipp: Wenn Du Sojajoghurt benutzt, schmeck es super einen Teil davon mit einem zuckerfreien Mango-Sojajoghurt zu ersetzten, das gibt dem ganzen noch eine fruchtige Note.

Lecker ist auch, Beeren zu pürieren & zu erhitzen und noch warm über den Kuchen zu geben.

Rückblick 2019

Rückblick 2019….
Das Jahr war irgendwie schnell….
Wieder mal wird es Zeit zu reflektieren, wie das Jahr so für einen gelaufen ist. Es tut gut und hilft zu sehen, welche Ziele man tatsächlich erreicht hat und woran man ggf. noch weiter arbeiten muss!

Es aufzuschreiben hilft das Jahr geordneter zu betrachten, sich starke und schwache Momente bewusst zu machen und noch einmal mehr dankbar für all die Erfahrungen zu sein.
Ich bin dankbar für alle, die mich in diesem Jahr begleitet, inspiriert und unterstützt haben. ❤️
Ich schreibe mir am Jahresende immer grobe Ziele zu den verschiedenen Bereichen auf, an denen ich im nächsten Jahr arbeiten will.

Meine 12+1 Themen die mir 2019 wichtig waren und was daraus geworden ist :


🏆 Körperliche Ziele: Muskelaufbau und Hormonbalance:  das wichtigste erfüllt
– mehr Muskelmasse (knapp +3 Kg FFM)
–  Hormone fast komplett wieder im Lot
– Hindernislauf (nur Hyrox-Trainings-Event ausprobiert, kein Wettkampf-Event mitgemacht)

📚 12 Bücher/Hörbücher:  nicht erfüllt (nur 8)
– Mögest Du glücklich sein (L. Seiler)
– China Study
– Das Robbins Power-Prinzip
– Vegan Klischee ade (halb)
– Selbstliebe: Weg der inneren Heilung
– Ketogene Ernährung
– 5 Sprachen der Liebe
– Endlich Schlank mit der neuen Stoffwechsel-Diät

🦋  5 Dinge für Finest Balance: Erfüllt
– Das E-Book zur Stoffwechselkur neu geschrieben/Programm Überarbeitet: Stoffwechsel-Power-Kur
– Homepage komplett neu gestaltet:  www.finest-Balance.de
– Mehr Kundenbetreuung
– Neue Teampartner
– finest Balance endlich als Marke eintragen lassen : ®


– Kooperation/Mitarbeit mit/bei Andreas Scholz

🗺 Reisen -> mind. eine neue Stadt und ein neues Land: Erfüllt
– Bali
Belau
Paris (Disneyland)
– Berlin
– Braunschweig
Barcelona
– Lloret
Tossa

💪🏼 2 Neue sportliche Ziele in Angriff genommen/geplant:
In 2020 geht es wieder an den Speck:
– Pläne sind erstellt
– Richtige Klimmzüge werden weiter geübt

🤓 2 Seminare: erfüllt
– Wie man in Form kommt und es bleibt (Vortrag)
– Painfree Fascia Workshop
– Insumed-Vortrag
– Andreas Scholz-Vortrag auf der Fibo
– Figurmacher-Module

📝 Mentales Training:
– Event von Thaddaeus Koroma
– Lebensathleten
– Level-Up-Your-Life-Event von Damian Richter
– Event von Arnold Schwarzenegger

🤸🏼‍♂️1 Action-Erlebnis:
– Surfen

🛒Anschaffungs-Highlights:
– neues Iphone
– zusätzliche Küchenschränke
– Aluflasche extra für meine EAA´s (liebe sie)

Mind. 2 Dinge für die Gesundheit: erfüllt
– Unterbewusstsein öffnen mit fachlicher Unterstützung
– Über 1 Monat Urlaub genommen, davon 3,5 Wochen allein auf Bali 
   (beste Zeit ever! Zeit mit mir und für mich)
– öfter auf mein Herz gehört
– Mehr Akzeptanz für meinen Körper, auch mit den (vorübergehend) mehr Kilos
– Intensiver mit dem Thema Veganismus befasst und für 3/4 Jahr ausprobiert. (Jetzt eine für mich gute Balance zwischen vegan und nicht-vegan gefunden)

Etwas für Freunde/Familie:
– offen über Gefühle gesprochen
– Freundschaften vertieft
– Neue Freundschaften geschaffen

Etwas für mein Zuhause: nicht erfüllt
– Keller ausmisten mal wieder verschoben 😛

🍀 Größte/Wichtigste Entscheidung/Planung für das nächste Jahr:
– Arbeitszeit reduziert, um Raum für ein Studium zu schaffen (Bachelor of Arts Ernährungsberatung)


Ich bin gespannt was 2020 so bringt. Die Planung steht.
Alles Liebe an Euch!