Dankbarkeit

#juli
#neuermonat
#neuesthema

Dankbarkeit

Dankbarkeit gehört zu den erfüllendsten Gefühlen, die man empfinden kann.

Du selbst entscheidest, wie Du Dinge, Situationen, Menschen betrachtest, aus welcher Perspektive Du schaust.Ausschlaggebend dabei ist Dein Fokus.

Forschungen des Neuromarketings gehen davon aus, dass der Körper durch seine Sinnesorgane pro Sekunde rund 11.000.000 Bits an Informationen wahrnimmt. Bewusst verarbeiten können wir davon jedoch nur 40-50 Bits, der Rest wird im Unterbewusstsein verarbeitet.

Das, worauf Du Dich konzentrierst, wird verstärkt und bildet sozusagen Deine eigene Realität.
Jeder kennt es: Du möchtest Dir ein neues grünes Auto kaufen und plötzlich siehst Du lauter grüne Autos auf der Straße. Sind nun auf einmal mehr grüne Autos auf den Straßen? – Nein, Dein Fokus hat sich nur verändert und Du nimmst sie bewusst war.

Viele legen Ihren Fokus auf die Dinge, die sie nicht haben und was ihnen noch fehlt. Dabei vergessen sie, was eigentlich schon alles haben. Legst Du Deinen Fokus aber nun darauf, wofür Du dankbar sein kannst, werden Dir nach und nach immer mehr Dinge auffallen.

Was Du bewusst wahrnimmst, kann trainiert werden. Wenn Du Dir entweder täglich morgens oder abends 5, noch besser 10 Dinge aufschreibst, für die Du dankbar bist, verändert sich der Fokus irgendwann ganz automatisch.

🦋 Das können tagesaktuelle Dinge sein 👉🏼 Was war heute gut oder morgens: worauf freust Du Dich heute? 🦋 Wofür bist Du generell dankbar?
🦋 Worauf bist Du stolz?

Morgens hat den Vorteil, dass Du dieses Gefühl mit in den Tag nimmst und entsprechend in den Tag startest. Wenn Du das Abends tust, schließt Du einen Tag positiv ab und stellst vielleicht sogar fest, dass ein gefühlt nicht so toller Tag, doch garnicht so schlimm war.

Recht schnell wirst Du feststellen, dass du immer detaillierter wirst.

Am Anfang bist Du vielleicht dankbar dafür, dass Du gesund bist, daraus wird ein „Danke, dass ich gesunde Augen habe, mit denen ich sehen kann“ o.ä. .

Am Anfang bist Du vielleicht dankbar, dass Du heute den Wocheneinkauf erledigen konntest, dann, dass Du überhaupt die Mittel dazu hast und irgendwann, dass Du der Verkäuferin ein Lächeln ins Gesicht zaubern konntest, weil Du ihr etwas nettes gesagt hast.

-Vom Makro- zum Mikrokosmos bis hin zur Selbstlosigkeit-

Du änderst Deine Perspektive und auch den Umgang mit anderen Menschen.
Rechnungen zu bezahlen ist normalerweise ja nicht ganz so cool, aber kannst Du nicht dankbar dafür sein, dass Du die überhaupt bezahlen kannst?
Dein Tag ist schön, gib doch ein kleines Stück davon ab.

Wenn es Dir schwer fällt, die Dinge zu erkennen, für die Du dankbar sein kannst, lege eine Liste an:Wie sähe dein Leben aus, wenn einer/s der folgenden Menschen/Dinge aus deinem Leben auf einmal nicht mehr da sein würde:

Z.B.:
•Deine jetzige Arbeit
•Deine Wohnung
•Dein Partner
•Deine Eltern
•Ein bestimmter Freund
•Deine Gesundheit
•Strom
•Trinkwasser aus der Wasserleitung

Wir erkennen den Wert einer Sache leider oft erst, wenn diese nicht mehr da ist.
Also: Ändere Deinen Fokus, Deine Perspektive und ändere damit Deine eigene Welt 🙂

Hab einen erfüllten Tag!

#dankbarkeit #newmonth #perspektive #fokus #liebe #gefühle #erfüllung #goodfeeling #betterthanyesterday #finestbalance #yourday

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.