Whey Isolat, Konzentrat und Casein

Whey Isolat, Konzentrat und Casein

Was ist das überhaupt und was ist der Unterschied zwischen Whey Isolat, Wheykonzentrat und Casein?

Molkeeiweiß (engl. Whey) ist ein natürliches und qualitativ sehr hochwertiges Milchprodukt, das sich bei der Käseherstellung nach dem Abschöpfen der Masse (Casein) an der Oberfläche absetzt. Milch enthält zwei Proteinquellen. Molkenprotein (Whey) und Casein. Alle wertvollen Inhaltsstoffe der Milch bleiben in der Molke erhalten. Durch spezielle Filtrationsmethoden wird diese Molke konzentriert und zu Pulver verarbeitet.

Als Herstellungsverfahren wird beim Wheyisolat häufig das Ionenaustausch- Verfahren (Ion-Exchanged Whey Protein) verwendet. Hier wird die Ladung des Proteins verändert, damit sich das Protein an andere Stoffe binden kann.

Durch das Mikrofiltrationsverfahren (Microfiltered Whey Protein) werden die Proteine mit Hilfe von Keramikfiltern mikrogefiltert und somit reiner. Dabei bleiben viele bioaktive Proteinfraktionen erhalten, wie z.B. Alpha Lactalbumin, Beta Lactalbumin und Glycomacropeptide, die das Immunsystem unterstützen und die Resorption vieler Mineralstoffe verbessern.

Man unterscheidet beim Wheyprotein das Konzentrat, Hydrolisat und Isolat.

Der Unterschied von Wheykonzentrat und Wheyisolat liegt in der Zusammensetzung. Wheykonzentrat hat einen Eiweißgehalt von 35-85% und einen Fettgehalt zwischen 3-5%. Zusätzlich enthält Wheykonzentrat Laktose.

Das Wheyisolat hat einen Eiweißanteil von 90-96% und einen Fett- und Laktosegehalt von unter 1%. Daher ist es hochwertiger und reiner und wird von den meisten Sportlern bevorzugt. Zudem besitzt das Wheyprotein-Isolat eine hohe Aminosäurenbilanz und schlägt mit über 50% essentiellen Aminosäuren alle anderen Proteine. Das Wheyisolat ist noch schneller im Körper als das Wheykonzentrat. Da das Wheyisolat kaum Milchzucker enthält ist es leicht verdaulich und eignet sich besonders zum Frühstück, vor oder nach dem Training oder innerhalb einer Diät.

Isolate wird natürlich auch nicht wirklich cremig beim shaken, Casein macht Shakes oder Puddings weitaus cremiger!

Whey und Casein stammen zwar aus derselben Ursprungsquelle, aber sie werden unterschiedlich schnell in den Blutkreislauf überführt

  • Whey: Schnelle Aufnahme
  • Casein: Langsame Aufnahme

Darüber hinaus spielt Kalzium ebenfalls eine Rolle. Hier hat Casein die Nase vorn. Casein liefert gegenbüber Whey Konzentraten und Isolaten die fast dreifache Menge an Kalzium.

Whey Konzentrat und Isolat eignet sich also super für die Versorgung direkt nach dem Training und Casein eignet sich durch die langsame Aufnahme besonders gut für die Nacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.