Garnelenspieß

Garnelenspieß

Zutaten:
Marinade:
1 Knoblauchzehe
1 EL Zitronensaft
Etwas Salz
Etwas Chili
1 TL Olivenöl

Zubereitung:
Knoblauch sehr fein schneiden, restliche Zutaten dazugeben und alles vermischen.

250g Garnelen in die Marinade geben und für mindestens 2 Std im Kühlschrank ziehen lassen.

Die Garnelen auf Spieße schieben und bei 180 Grad Umluft für 10 Minuten auf ein mit Backpapier ausgelegtem Blech legen, einmal wenden und für weitere 10 Minuten garen.

Tomatensuppe

Tomatensuppe

Rezept für 2 Portionen:

1 große Dose geschälte Tomaten (800g)
100g Sellerie
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Frische italienische Kräutermischung aus:
Oregano, Rosmarin, Salbei,
Thymian und Basilikum (alternativ getrocknet)
1 Brühwürfel
Salz, Pfeffer
500ml Wasser
1/2 TL Natron
Etwas Öl

Zubereitung:
Zwiebeln und Knoblauch im Öl anbraten, die restlichen Zutaten dazugeben und 15 Minuten köcheln lassen. Alles pürieren und nochmal kurz aufkochen. Wer es etwas dicker mag, kann 1EL Lupinenmehl dazugeben.

Frühstücksreis

Frühstücksreis

Zutaten:
(4 Portionen)
200g (Natur-) Reis
180g Eiklar (6 Stück)
2 Äpfel
20g Juice Plus Complete Vanille (oder Vanillewhey)
1-2 TL Zimt
Vanillearoma
ggf. etwas Wasser oder Reismilch

Zubereitung:
Reis kochen. Apfel mit etwas Wasser oder Reismilch pürieren. Alle Zutaten dazu geben. Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und für mindestens 30 Minuten backen.
Tipp: Eiklar im Tetrapack z.B. aus der Metro oder von Bulkpowders kaufen, dann verschwendet man nicht so viel Eigelb 🙂

Der Reis hält sich lange im Kühlschrank und kann gut vorbereitet werden. Morgens einfach rausholen, etwas Quark/Skyr und Beeren dazu, fertig.

Pudding-Oats

Pudding-Oats

Zutaten:
50g Instant Haferflocken/ Schmelzflocken
1/2 Pck. Puddingpulver
30g Whey
heißes Wasser
Zimt
evtl. Flav-Drops

Zubereitung:
Die Flocken mit heißem Wasser übergießen (Achtung: nicht zu viel Wasser! Es wird flüssiger, wenn das Whey später dazukommt) . Dann das Puddingpulver den Zimt und ggf. die Flav-Drops dazugeben. Wenn nötig, noch etwas heißes Wasser dazugeben. Alles gut vermischen und das Whey dazugeben.
Wenn es etwas fester sein soll, kann man es auch noch mal kurz in die Mikrowelle geben.
Wenn es etwas cremiger sein soll, kann man auch noch etwas Magerquark untermischen.

Nun kann er warm oder kalt genossen werden und nach belieben verfeinert werden: Obst, Beeren, Nüssel, Vanille-Quark, Crunchy-Müsli, wonach auch immer Dir ist.

Fluffy Whey

Fluffy Whey

Zutaten:
20g Casein neutral
10g Whey Vanille oder Cocos
2 Eiklar
2 TL Flohsamenschalen
Zimt
etwas Wasser

Zubereitung:
Eiklar steif schlagen. Casein und Whey mit etwas Wasser verrühren, sodass eine Creme entsteht.
Die Flohsamenschalen dazugeben. Eiklar unterheben, mit Zimt bestreuen und für mind. 1 Stunde
in den Kühlschrank stellen.

1/2 Menge als Protein-Snack während der strengen Phase in der Stoffwechselkur.
Info: Wenn man in der Kur trainiert und Sport macht, ist eine zusätzliche Protein-Portion wichtig!

Kokosmakronen mit Quark

Kokosmakronen mit Quark

Zutaten:
200g Kokosraspeln
65g Quark (ich nehme laktosefreien)
50g Dattelsüße
5
0g Xucker
4 Eiklar
Bittermandelaroma
Vanillearoma/ Flavdrops
ggf. Oblaten

Zubereitung:
Eiklar steif schlagen. Die rechtlichen Zutaten bis auf den Quark nach und nach dazugeben. Zum Schluss den Quark unterrühren. Nun kleine Berge auf Oblaten oder direkt auf Backpapier geben.

Backofen auf 150 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen und ca. 20 Minuten backen (bis sie leicht braun werden).

Butterplätzchen

Butterplätzchen

 

Zutaten:

200g Butter
250g Dinkelmehl
50g Stärke
100g Xucker

1 Ei oder 2 Eigelb (Teig wird dann etwas weicher)
Vanillearoma

Zubereitung:
Alle trockenen Zutaten miteinander vermischen. Ei/Eigelbe und Butter dazugeben und alles zu einem gleichmäßigen Teig vermischen. Für 30 Minuten kalt stellen. Arbeitsfläche und Nudelholz mit etwas Mehl bestäuben und den Teig dünn ausrollen. Nun kommen die Förmchen zum Einsatz, einfach ausstechen und auf Backpapier legen.
Weitere Idee: Du kannst in einige auch kleine Kuhlen machen und einen kleinen Kleckse Marmelade hineintun.

Backofen auf 180 Grad vorheizen und Kekse je nach dicke 15-20 Minuten backen.

Sobald die abgekühlt sind, kannst Du die nach Lust und Laune verzieren.

Mandeltaler

Mandeltaler

Zutaten:
1/2 des Teiges der Plätzchenrolle

Grundteig
50g gehackte Mandeln

Zubereitung:
Die Mandeln mit dem Teig verkneten. In Frischhaltefolie eine entsprechende „platte“ Rolle formen. Für ca. 1/2 Std kalt stellen. In fingerdicke Scheiben schneiden und auf Backpapier legen.

Backofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen und für ca. 15-20 Minuten backen.
Anfangs sind die noch recht weich, werden aber fester sobald die abkühlen.

Mohnbarren

Mohnbarren

Zutaten:
1/2 des Teiges der Plätzchenrolle:

Grundteig
50g Dampfmohn

Zubereitung:
Den Mohn mit dem Teig verkneten. In Frischhaltefolie eine entsprechende „platte“ Rolle formen. Für ca. 1/2 Std kalt stellen. In fingerdicke Scheiben schneiden und auf Backpapier legen.

Backofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen und für ca. 15-20 Minuten backen.
Anfangs sind die noch recht weich, werden aber fester sobald die abkühlen.