Süßkartoffel-Brownies

Süßkartoffel-Brownies

Zutaten:
(16 Stück)

  • 300g Süßkartoffeln (geschält)
  • 2 Eier
  • 100g Backkakao
  • 80g Kokosöl
  • 80-100g Honig (oder Xylit)
  • 30g Kokomehl
  • 1 TL Backpulver
  • Vanillearoma

Zubereitung:

Süßkartoffeln in einer Küchenmaschine pürieren oder einer Raspel fein raspeln. Alle restlichen Zutaten dazugeben und
gut vermengen.

Den Ofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Den Teig in Muffinförmchen oder eine Backform füllen.

Die Muffins ca. 20 Minuten und den Kuchen ca. 30 Minuten backen.

Herzchen-Gums

Herzchen-Gums

Zutaten:
1 Pck Götterspeise
100ml Wasser
2 EL Xucker oder Honig
1 EL Magerquark

Zubereitung:
Götterspeise mit dem Wasser und dem Xucker/Honig in einen Topf geben und mit einem Schneebesen vermischen. Kurz aufkochen und den Magerquark reinmischen. Die Masse in Silikonförmchen (für Pralinen oder Eiswürfel) füllen und für paar Stunden in den Kühlschrank geben.

Kokosberge

Kokosberge

Zutaten:
150g Xucker  (Alternativ 10 EL Honig oder etwas Stevia)
200g Kokosraspeln
2 Eiklar
ggf. Butter-Vanillearoma

Zubereitung:
Eiklar steif schlagen. Xucker langsam einrieseln , Aroma und Kokosraspeln dazugeben. Kleine Berge auf Backpapier geben.
Bei 150 Grad ca. 30 Minuten backen.

Zimtsterne

Zimtsterne

Zutaten:
3 Eiklar
150 g Puderzucker von Xucker  (alternativ Kokosblütenzucker)
1TL Zimt
350g gemahlene Mandeln
3 Tropfen Bittermandel-Aroma

Zubereitung:
Eiklar steif schlagen. Puder-Xucker sieben und löffelweise zu dem Eischnee geben. Ca. 5 EL von dem Eischnee zu Seite stellen.
Die Mandeln mit dem Zimt und dem Aroma vermischen. Den Eischnee und die Mandelmasse vorsichtig miteinander vermengen.
Den Teig für 30 Minuten kaltstellen und dann unter Frischhaltefolie ausrollen. Dünn wenn die Sterne knusprig werden sollen und etwas dicker, wenn sie weicher sein sollen. Die Sterne auf Backpapier legen und mit dem Eischnee bestreichen.
Bei 120 Grad ca. 20-25 Minten backen.

Mandel-Plätzchen

Mandel-Plätzchen

Zutaten:
200g gemahlene Mandeln (blanchierte)
4g Johannisbrotkernmehl
70g Kokosöl (flüssig)
2 Eier
Honig oder Stevia nach Bedarf
1 Ampulle Zitronen- oder Vanillearoma
1 Prise Salz
Zum dekorieren:
weiße Schokolade (z.B. von Xucker oder minusZ)
Mandelstifte

Zubereitung:
Die gemahlenen Mandeln, das Salz und Johannisbrotkernmehl vermischen. Die restlichen Zutaten dazugeben und alles zu einem glatten Tag verkneten. Wenn der Teig zu nass ist, noch etwas Mehl dazugeben und wenn er zu krümelig ist, etwas Wasser oder Milch dazugeben. Zeig für 30 Minuten kalt stellen. Dein Teig unter Frischhaltefolie ausrollen und mit Förmchen ausstechen und auf Backpapier legen.

Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad ca. 10 Minuten backen.

Die Kekse abkühlen lasse. Die Schokolade in einem Wasserbad schmelzen. Die Kekse mit der Schokolade und den Mandeln dekorieren.

Bananen-Hafer-Kekse

Bananen-Hafer-Kekse

(ergibt ca, 24 Stück)

Zutaten:
120g Haferflocken
3 reife Bananen
50g Paranusskerne (klein gehackt)
60g Datteln (klein geschnitten)
40g Rosinen (oder anderes Trockenobst)
50g Kokoskaspeln
30g Kokosöl (flüssig)
etwas Zimt

Zubereitung:
Bananen pürieren, alle restlichen Zutaten dazugeben und vermengen.
Mit einem Esslöffel Kleckse auf Backpapier machen.

Bei 150 Grad (Ober-/Unterhitze) ca. 20 Minuten backen.

Hafer-Schoko-Cookies

Hafer-Schoko-Cookies

Zutaten:
(ergibt 12 Stück)

50g gemahlene Mandeln
30g Whey (Vanille oder Schoko)
150g Apfelmus
20g Whey (Vanille)
80g Haferflocken
30g gehackte Zartbitterschokolade

Zubereitung:
Alle Zutaten miteinander vermengen und mit einem Esslöffel kleine Cookies auf ein Blech geben. Bei 180 Grad (Ober-/Unterhitze) ca. 20 Minuten backen.

Tipp:Ersatzweise für das Whey:2 Eiklar und etwas mehr Mandelmehl. Statt der Zartbitterschokolade: Xucker Schokodrops

Hafer-Zimt-Cookies

Hafer-Zimt-Cookies

Zutaten:
(ergibt 20 Stück)

240g reife Banane (ca. 2 Stück)
40g Mandelmus (Ersatzweise Koksöl)
100g Apfelmus
20g Whey (Vanille)
150g Haferflocken
2EL Honig
1-2 TL Zimt
wahlweise paar Mandelsplitter

Zubereitung:
Die Banane mit einer Gabel zu Brei zerdrücken. Alle anderen Zutaten dazugeben und vermischen. Mit einem Esslöffel kleine Cookies auf ein Blech geben. Bei 180 Grad (Ober-/Unterhitze) ca. 20 Minuten backen.

Tipp:Ersatzweise 2 Eiklar und etwas mehr Haferflocken

Haferflockenkekse

Haferflockenkekse:

70g Haferflocken
1 EL Honig
4 Datteln (kleingeschnitten)
50 ml fettarme Milch
50g Magerquark
40g Mandelmehl

Zubereitung:

Milch und Quark glatt rühren. Alle anderen Zutaten dazu geben.
Kleine Häufchen auf ein Backpapier setzten und ca. 20 Min. bei
200 Grad backen.

Apfel-Haferkuchen

Apfel-Haferkuchen

Zutaten:
(4 Stücke)

170g Apfelmus (ohne zusätzlichen Zucker)
2 Eier
40g Protein-Pulver (z.B. Vanille)
60g Haferflocken
100ml Milch (Kokos-, Reis-, fettarme Milch)
1 Pck Backpulver
1 TL Zimt
1 Apfel
ggf paar Mandelsplitter

Zubereitung:

Die Milch mit dem Proteinpulver, dem Backpulver und dem Zimt vermischen. Die restlichen Zutaten dazugeben. Alles in eine Silikonform (z.B. Kastenform) geben. Den Apfel in Spalten schneiden und auf dem Teig verteilen. Ggf. die Mandelsplitter drüber streuen. Den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für ca. 25 Minuten backen.
Tipp: Tipp:Am besten am Abend vorher zubereiten und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Dazu passt der Chia-Quark oder der Eiweiß-Vanilleschaum.
Als Frühstück esse ich 2 Stücke.